ALPHANAMESCHIFF(E)ZEITINFORMATION von
BaKapitän BargLucetta1971 z.B.Dieter Schöning
BeMartin BehrensCressida
Desdemona
Nerissa
Volumnia
Virgilia
Lealott (Volumnia)
Virgilia
1955, 1957
1957
1959
1961, 1964
1964
1966 (bis)
1968 -1970 z.B.
P. Krüger, E. Preuschoft
Kpt. Stollenerk
E. Preuschoft
R. Kronbügel
D. Ohrt

J. Coprian
BraPaul Gerhard BrarenTimandra, Titania, Ophelia, Valeria, Portia, Cleopatra1953-1960seine Familie, Peter Krüger
BroF. BrorsenViola, Wega, Portia, Nerissa1879 - 25. Dienstjubiläum (12.10.1879), d.h. vorher vielleicht in anderen Positionen? Seit Reederei-Beginn?HANSA, Ausgabe Oktober 1904
BuAugust BuchholzWerra u.a.1912 -1947 (1926 Werra)seine Familie
EKapitän ElingiusAnzeige
FeHinrich (Herbert?) FeindtNerissa1938, 1956Georg Braker
Herberth FörthmannCleopatra, Desdemona, Valeria, Volumniaum 1967selbst
FrJohnny FreudenthalTimandratbaKnud/Reiner Hansen
GeKapitän GerberCleopatra1962Ekkehard Preuschoft
GrLothar GrabenerOphelia1955 -1956,
1959, 1962
Kpt. Stollenwerk
E. Preuschoft
HanWilhelm HansenCordelia
Titania

Nerissa
1956
1957

1963 -1964
Kpt. Stollenwerk, Georg Braker
Kpt. Stollenwerk, Georg Braker
Peter Krüger
E. Preuschoft
HauKapitän HausiCordelia (1)Anzeige
HeKapitän HerzerLaviniaAnzeige
KlKarl KlingnerTitania
Cressida
1956
1964
Georg Braker
Rolf Kronbügel
KöhKapitän KöhlmannTitania1966Ekkehard Preuschoft
KösKapitän KösterkeLealott (Volumnia)1964 -bisRolf Kronbügel
KrWalter KrebsDesdemona1959/1960Peter Krüger
Wedel Schulauer Tageblatt
LamHerbert LamprechtPaulina1971selbst
LasKapitän LassenDiana (1)Anzeige
LiKapitän LinickePortia (1)Anzeige
Hans Joachim von Löschebrand
PlHeinrich PlettArtesiaAnzeige
PrHermann/German PrillwitzDesdemona, Cleopatra1962 -1985selbst
RiGeorg Richters
Friedrich Karl RührCleopatraPeter Krüger
SchmKapitän SchmidtPaulinaKapt. Herbert Lamprecht
SchrHenning SchröderTitania1958Georg Braker
SchuGerhard SchultzeViola
Titania
1920 (nach)
1959
seine Familie
Kpt. Stollenwerk, Peter Krüger
SchwKapitän SchweereMiranda (1)Anzeige
SpHarro SpeckTitania1957 -1958Georg Braker
StHans StollenwerkDesdemona
Ophelia
Timandra
Ophelia
Timandra
Adriana
1961 -1963
1963 -1964
1964 -1965
1966 -1968
1968
1969 -1975
selbst

WenWilli WendtCleopatra

Virgilia
Polaris (ex Valeria)
1955

1959
1968
Kpt. Stollenwerk, Peter Krüger
Rolf Kronbügel
Jürgen Musyal
WesKapitän WesterholtPaulina1971 ca.Kpt. Herbert Lamprecht
WieAlfred WiemannCleopatra
Virgilia
1955 -1961Kpt. Stollenwerk
Peter Krüger
WienHans WienandTimandraPeter Krüger
WilKapitän H. WilleNerissa
Volumnia
Virgilia
Ophelia
1956
1960
1963 -1964
Georg Braker
Rolf Kronbügel

Peter Krüger

ZHans ZimmermannCelina, Lucetta, Tamora1971 -1972selbst

3 Gedanken zu „Kapitäne/Captains

  • 24. Januar 2014 um 15:43
    Permalink

    Sehr geehrte Frau Jessica Kirsten
    Eben habe ich Ihre E-Mail geöffnet und werde mich wie bereits erwähnt
    mit Bild und Textmaterial bei Ihnen melden.
    Vorab würde ich mich freuen wenn ich über Sie und Ihr Vorhaben hinsichtlich
    der von mir durch Zufall angeklickten Kirsten-Seite mehr erfahren könnte.
    Die von Herrn Stollenwerk gemeldete Info über Lothar Grabener gebe ich
    zur Bearbeitung an Sie weiter.–Hier stimmt etwas nicht !!
    Ich melde mich demnächst.
    Mit freundlichen Grüßen
    E.Preuschoft

    G Lothar Grabener Ophelia 1995 -1996 Kpt. Stollenwerk

    Antworten
  • 22. April 2019 um 10:51
    Permalink

    Hallo Frau Kirsten,
    es ist schon etwas länger her, dass ich mich bei Ihnen gemeldet habe. Gleichwohl schaue ich mir, so dann und wann, Ihre Seite im Internet an und denke an die längst vergangenen Tage meiner Seefahrtzeit bei der Reederei A.Kirsten.
    Inzwischen haben Sie die Aufmachung geändert und ich stelle fest, Sie sind mit Herzblut dabei.
    Ich habe die Liste der Kapitäne mehrmals durchgeblättert, aber m.E .fehlt ein Kapitän .
    Otto Schommartz war, laut Internet, 1941 Kapitän auf dem Großsegler „Padua“ jetzt “ Kruszenstern“
    und muss nach dem Kriege bei A.Kirsten angefangen haben. Zunächst fuhr er wohl als Kapitän auf der „Jessica“ oder „Cordelia“. Als ich 1955 zur Reederei stieß, war er Decksinspektor.
    Ein Mann mit schlohweißem Haar, der mich schon bei meiner ersten Einstellung als Matrose schwer beeindruckte. Später als 3. und 2. Offizier bekam ich dann auch mit, dass er von allen Kapitänen und Offizieren vorbehaltlos respektiert wurde. Dass er selbst seinem Leben ein Ende setzte, erschütterte uns alle.
    Eine, für uns Seeleute, wichtige Person fehlt irgendwie in Ihrer Sammlung
    Sie war keine Kapitänin oder Offizierin, aber Sie war die Mutter aller Seeleute bei der Reederei.
    Inge Prelle sorgte dafür, dass wir unsere Heuer bekamen und, dass ein Ziehschein eingerichtet wurde und nicht die ganze Heuer für „Wein,Weib und Gesang“ ausgegeben werden konnte.
    Wenn irgendetwas im sozialem Bereich unklar war, auch mit der Familie , sorgte sie dafür, dass es gerade
    gerückt wurde und wir konnten uns darauf verlassen.
    Aus den Ihnen vorliegenden Kommentaren entnehme ich, dass es bezüglich Kapitän Willy Wendt noch
    Unklarheiten bei Ihnen gibt. Ich habe Willy Wendt auf der „Cleopatra“ vom 07.05.58 bis 14.07.58 erlebt
    und weiß, dass er danach das Kommando auf der „Virgilia“ hatte. Ich bin nicht sicher, aber die „Virgilia“
    wurde später in „Polaris“ umgetauft und nicht die „Valeria“.
    Übrigens, meine Mutter fragte mich natürlich aus, nach meinem ersten Schiff als 3.Offz. und wie denn der Kapitän sei.
    Als ich ihr erzählte, der Kapitän Willy Wendt sei ganz in Ordnung, horchte sie auf und sagte: “ Frage
    deinen Kapitän nach seiner Herkunft und ob er Emma Wendt (meine Großmutter) gekannt hat;
    sie kam von der Insel Zingst, und wenn er auch von dort kommt, kann es sein dass er mein Cousin ist .
    Ergebnis: Kapitän Wendt sah mich scharf an und sagte deutlich: Wir sind zwar verwandtschaftlich verbunden, aber erwarten „sie“ keine Vorteile daraus. Und so war es auch.
    Nur einmal, als er in Chicago ziemlich angeschossen abends an Bord zurück kam und ich an Deck stand sagte er: “ Komm `mein Jung, hilf deinem Onkel mal, heil die Gangway hochzukommen“

    Bisher habe ich in meinen Haushalt vergeblich nach einem Zeitungsartikel gesucht, in dem die Rettungsaktion der „Valeria“ auf dem Michigansee geschildert wird. Irgendwie unauffindbar.
    Aber etwas anderes habe ich gefunden, was Sie möglicherweise interessieren könnte.
    Wenn wir damals den Atlantik überquerten, mussten die wachhabenden Offiziere zu bestimmten Zeiten
    Wetterbeobachtungen durchführen. Windrichtung, Windstärke,Bewölkung, Luft- und Wassertemperatur und relative Luftfeuchtigkeit. Die erstellten Werte wurden vom Funker über die Küstenfunkstelle „Norddeich Radio“ an das Seewetteramt (DHI) heute Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) übermittelt.
    Am 4.12.1962 erhielt ich vom Seewetteramt ein Dankschreiben für o.g. Beobachtungen, unterzeichnet von Prof. Dr. H.U. Roll
    Adressiert an: P.Krüger, 2. Offz. „Virgilia“ c/o Reederei Kirsten , 2 Hamburg 11, Brandstwiete 29.
    Wenn ich Ihnen eine Kopie dieses Schreibens zuschicken soll, dann lassen Sie es mich wissen.
    Auf welchem Wege ( per EDV oder Post oder persönlich in den Briefkasten werfen) muss ich noch
    herausfinden.
    Ggf. benötige ich nochmals Ihre Anschrift bzw. E-mail Adresse.
    Mit sehr freundlichen Grüßen
    Peter Krüger

    Antworten
    • 6. August 2019 um 15:27
      Permalink

      Vielen lieben Dank, soeben per Email beantwortet!
      JK

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere